Quer durch Florida mit dem Mietwagen

Im Jahre 1992 war ich das letzte Mal in den USA. Eine Rückkehr war seitdem immer geplant, aber erst 2011 klappte es dann endlich.

Es sollte eine Individualreise sein. Kleinere Reisen hatte ich zwar vorher schon geplant, aber eine größere Rundreise in den USA bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Wir einigten uns schließlich auf eine Florida-Rundreise.

Quer durch Florida mit dem Mietwagen

Miami, Key Biscayne, Key West, Everglades, Naples, Fort Myers, Sanibel Island, St. Petersburg, Clearwater, Orlando, Cape Canaveral

(Im Anschluss an diese Tour flogen wir weiter nach New York.)

Über Düsseldorf ging es direkt nach Miami. Wir schauten uns in aller Ruhe Miami Beach, Hollywood Beach und Key Biscayne an, bevor wir ein paar Tage später die A1A, den Florida-Küsten-Highway, nach Süden befuhren.

Am Ende der A1A erreichten wir schließlich Key West, den südlichsten Zipfel der kontinentalen USA.

Key West ist größtenteils sehr touristisch, aber auch sehr schön. Die Florida Keys runterzufahren und hier einen Mehrtages-Stopp einzulegen, lohnt sich wirklich. Unser Hotel war das Sheraton Suites Key West, direkt am Strand und etwas außerhalb des Touristen-Trubels der Stadt gelegen.

Nach den Tagen in Key West fuhren wir die Florida Keys auf der A1A wieder in nördlicher Richtung hoch. Bogen dann nach Westen ab und durchfuhren die Everglades.

Wir machten einen kurzen Stopp in Naples und am Ende dieser Etappe erreichten wir schließlich Fort Myers.

Florida hat viele schöne Strände und einer der schönsten liegt auf Sanibel Island, welches gut erreichbar von Fort Myers vor der Küste liegt.

Es ging weiter nach Norden nach Clearwater. Auch hier gibt es schöne Strände, wie beispielsweise Indian Shores.

Nach zwei erholsamen Tagen ging es weiter zur letzten Florida-Etappe: Orlando. Hier stand ein Besuch der Universal Studios und eine Tour zum nicht weit entfernten Kennedy Space Center in Cape Canaveral an.

Nach drei Tagen in Orlando flogen wir weiter nach New York.

 

Nordamerika, Rundreise, USA

Und was sagst Du dazu?