Sonne und Geschichte auf Rhodos

Wieder einmal haben wir erst auf dem letzten Drücker eine Reise gesucht und kurzfristig nur eine kleine Auswahl zur Verfügung gehabt. Die Wahl fiel auf Rhodos. Das Wetter, die vielfältige Geschichte und die überschaubaren Kosten beeinflussten unsere Wahl.

Sonne und Geschichte auf Rhodos

Und auch dieses Mal wurde von uns eher wenig erwartet und wir wurden ein weiteres Mal überrascht.

Wenn man sich ein wenig abseits des Massentourismus aufhält und sich einen Mietwagen gönnt, dann ist Rhodos auch für den Ruhe und Abwechslung liebenden Reisenden ein gutes Ziel.

Besonders die geschichtsträchtige Altstadt von Rhodos-Stadt bietet viel, was sich anzuschauen lohnt. Durch die verschiedenen Tore gelangt man ins Innere der Stadt, die von einer dicken Festungsmauer umgeben ist. Das schönste Stadttor ist das am Hafen gelegene Marientor. Der erste Gang sollte zum lohnenswerten Großmeisterpalast aus dem 14. Jahrhundert führen, der heute ein großes archäologisches Museum beherbergt. Aber besonders die engen Gassen und vielen Geschäfte und Restaurants machen den Reiz dieser Stadt aus. Einen guten Blick von oben bietet schließlich der alte Uhrenturm.

Das Tal der Schmetterlinge ist nicht weit von Rhodos-Stadt entfernt.

Ein weiterer lohnenswerter Ausflug führte uns in die schöne Fischerstadt Lindos.

Verfasst von:

Neben meinen Interessen im Bereich Musik, Fotografie, Kochen und Fußball mache ich vor allem eines leidenschaftlich gerne: Reisen! Und zwar so gerne, dass ich mich über ausgeschlagene Reisemöglichkeiten in der Vergangenheit ärgere. Bietet sich die Gelegenheit, dann versuche ich auch unterwegs zu sein...

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*