Kleine Rundreise durch den Sunshine State Florida

Aufgrund der schlechten Wetterlage in Mitteleuropa und dank günstiger Verbindungen ging es wieder ins warme Florida. Als Startpunkt hatten wir Fort Lauderdale ausgeguckt. Ein Gabelflug mit diesem Ankunftflughafen war am günstigsten. Über Miami wollten wir danach nach Fort Myers fahren, von wo wir dann zurückfliegen wollten.

Kleine Rundreise durch den Sunshine State Florida

Fort Lauderdale, Miami, Everglades, Cape Coral, Fort Myers

Unsere Unterkünfte
Fort Lauderdale: Airbnb – Einfaches Apartment im Tennis Club.
Miami: Airbnb – Tolle, ruhige Umgebung, schönes Apartment. 
Cape Coral: 
Airbnb – Einfaches Zimmer, sehr sauber, sehr nette Gastgeber

Nach einem längeren Florida-Urlaub vor ein paar Jahren war dies unser zweiter Aufenthalt im Sunshine State und dieser sollte uns nach Möglichkeit auch neue Facetten Floridas zeigen.

Fort Lauderdale

Die ersten Tag verbrachten wir mit Shopping in der großen Sawgrass Mills Mall westlich von Fort Lauderdale. Den zweiten Tag im schönen Hugh Taylor Birch State Park, zu dem auch ein toller Strand gehört. In der Nähe des Parks gibt es mit „The Galleria at Fort Lauderdale“ eine weitere Shopping Mall.

Miami

Am dritten Tag ging es weiter nach Miami. Wie alle Unterkünfte auf dieser Reise war auch das wunderschöne Apartment über Airbnb gebucht. In Miami verbrachten wir einen halben Tag an den Wynwood Walls. Hier sind sämtliche Häuserwände mit faszinierenden Kunstwerken verziert. Wie bereits bei unserem ersten Aufenthalt in Florida wollten wir in einem schönen alten Diner auf Key Biscayne frühstücken. Leider war das Diner vorübergehend geschlossen.

Everglades

Nach weiteren zwei Tagen ging es quer durch die Everglades. Wir legten in Everglades City einen kurzen Stopp für eine obligatorische und empfehlenswerte Airboat-Tour ein. Mit dem Airboat fuhren wir mit einem Guide und drei weiteren Urlaubern durch die engen Wasserwege der Mangroven. Diese Tour hatten wir 2011 weggelassen, aber irgendwie wollten wir die Everglades dann doch noch auf diese typische Art erleben. Obwohl sich kein Alligator blicken ließ, machte uns die schnelle Fahrt mit dem Airboat sehr viel Spaß.

Cape Coral und Fort Myers

Wir fuhren an Naples vorbei nach Cape Coral. Von dort kann man gut viele der schönsten Strände Floridas erreichen. Wir kannten Sanibel Island noch von unserem letzten Florida-Trip. Aber auch der nahegelegene Strand von Fort Myers ist klasse.

Nach weiteren zwei Tagen ging es vom Flughafen in Fort Myers wieder zurück nach Deutschland. Selbst in sieben Tagen kann man entspannt Florida erkunden und viel sehen und erleben. Nebenbei kann man auch noch das tolle Wetter genießen.

    Nordamerika, Rundreise, USA

    One Comment

    Und was sagst Du dazu?